Kontroverse Paradigmen der Wissenschaftsgeschichte

» Diese Veranstaltung wird auf deutsch gehalten.

Vorlesung im Wintersemester 2007/2008

ArtTermine/OrtBeginnVeranstalter
V2 entfällt! entfällt! Oberschelp

Inhalt

Die Entwicklung der Wissenschaft im Verlauf der Geschichte ist einerseits durch fundamentale Umbrüche gekennzeichnet, andererseits aber auch durch lange andauernde, teilweise bis heute nicht entschiedene Kontroversen. Gegenstand der Vorlesung sind einige typische Themen, die zu unterschiedlichen Deutungen geführt haben. Diese werden der Mathematik, der Informatik, den Naturwissenschaften und anderen Wissenschaftsbereichen entnommen und aus den jeweiligen Blickwinkeln betrachtet. Dabei wird einerseits die historische Pietät, andererseits der moderne Stand der Wissenschaften berücksichtigt. Folgende schlagwortartige Themen werden - in sich abgeschlossen - behandelt:
Demographie; Bildverstehen; Programmierung; Rechnen (wird als Performance dargeboten); Chronologie und Finsternisse; Astrologie; rätselhafte Scheiben (Phaistos und Nebra); Flutsagen; Frühgeschichte des Islam; Columbus und das Längengrad-Problem.

Literatur

Wird noch bekannt gegeben.